Netto – Wie man den Anschluss halten könnte

Netto Titel Klein.png

Der Discounter aus Bayern

1983 eröffnete die erste Filiale mit dem heutigen Netto Filialkonzept in Regensburg. Das erste Logistikzentrum des Unternehmens wurde in Ponholz gebaut und dient noch heute als Firmenzentrale. Netto Markendiscount hat heute ca 70.000 Mitarbeiter und macht etwa 12 Milliarden Euro Umsatz . Mit seinen knapp 4000 Filialien ist der Discounter in der Anzahl der Märkte die klare Nummer eins in Deutschland. Im Jahre 2005 wurde Netto an die EDEKA verkauft. Um den Discounter für das Rennen gegen Aldi und LIDL stark zu machen, einigte Sich EDEKA mit Tengelmann Eigentümer Karl-Erivan Haup 2007 darauf ein Gemeinschaftsunternehmen von Netto und Tengelmann Tocher „Plus“ zu bilden. Seit 2009 gehört Plus dadurch offiziell zur EDEKA Gruppe. Mitte 2010 begannen die letzten Umstellungen, so dass alle 2300 Plus Märkte nun das Netto Logo tragen. EDEKA gehören allerdings nur 85 %, denn die letzten 15 % gehören weiterhin dem Tengelmann Weiterlesen „Netto – Wie man den Anschluss halten könnte“

Advertisements